Feldweg 4, T: +43(0)5578 76138,  F: +43(0)810 955419 1316,  M: +43(0)664 6541882,  a.ruef@aon.at,  www.abwassertechnik-ruef.at

Elektronik

KFZ-Betriebe

Druckereien

Metallverarbeitung

Baustellen

Malereibetriebe

Getränkeindustrie

Papierindustrie

Home Lieferprogramm Kontakt

Liste aufbereitbarer Abwässer mit Adsorptionsspaltmitteln TREMAX  Serie P 50 - P 500

Verfahrensablauf:

Das bei Reinigungs- und Spülvorgängen anfallende Abwasser wird zunächst in einem Stapeltank aufgefangen und in diesem qualitativ ausgeglichen. Niveaugesteuert wird das Abwasser dem Behandlungsreaktor zugeführt. Der Trockengutdosierer dosiert automatisch das Adsorptionsspaltmittel TREMAX zu.


Das Rührwerk bewirkt die intensive Durchmischung, bis gut sichtbare Flocken entstehen, die anschliessend sedimentieren. Danach wird erst  der klare Wasserüberstand und nachfolgend das am Reaktorboden abgesetzte Schlamm-Wassergemisch abgepumpt und über die integrierte Bandfilteranlage filtriert. Das resultierende Klarwasser (Filtrat) ist gesetzeskonform gereinigt; es kann in die Kanalisation eingeleitet oder für untergeordnete Waschzwecke wiederverwendet werden. Der Schlamm wird in einem Container aufgefangen und der Entsorgung zugeführt.

Anwendungsgebiete:

Die Abwasserreinigungsanlage SPLIT-O-MAT® SOM 2000 ist eine automatische Kompaktanlage zur Behandlung von verschiedenen Abwässern.


Verfahrenskonzept:

Das Verfahren basiert auf der chemisch-physikalischen Chargenbehandlung unter Einsatz des Adsorptionsspaltmittels TREMAX Serie 50 - 500. Die im Abwasser enthaltenen Schadstoffe werden durch Fällung/Flockung in einen gut entwässerbaren Schlamm überführt. Die Schlammtrennung und Entwässerung erfolgt durch den aufgesetzten Bandfilter.







EMULSIONSSPALTANLAGEN (CPO)